Neujahrsverlust

Von unseren sieben Jungwelsen hat einer wohl zu tief in die Bowle geschaut. Heute morgen musste ich leider feststellen, dass nur noch sechs Welse am Leben waren. Der siebte lag leblos und schon weiß im Laichbecken.

Ich habe daraufhin das Laichbecken wieder an der anderen Seite des Aquariums festgemacht, so dass es mehr durch das Wasser, was direkt aus dem Filter kommt, durchspült wird.

Außerdem habe ich etwas Moos hineingetant, was ich vorher wegen der Schnecken, die darin sind, vermied. Ich denke, die Tiere sind nun groß genug, so dass ihnen die Schnecken nichts mehr anhaben können.

Aktueller Stand Welsnachwuchs

Es bleibt nun zunächst bei sieben Jungfischen. Anscheinend hat es entweder der eine oder andere kleine Guppy geschafft, unbemerkt ins Laichbecken zu kommen und die verbleibenden Eier zu verspeisen. Oder aber die kleinen Welse haben sich als Kannibalen betätitgt. Sämtliche verbliebenen Eier sind nämlich verschwunden. Meine Vermutung geht in Richtung Guppies. Diese sind nämlich wie Haie um das Becken gekreist in der Hoffnung, dass sie etwas von dessen Inhalt erhalten können.

Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Jungwelse weiter entwickeln.

Weihnachtswelse

In den letzten Tagen haben meine Antennenwelse wieder mächtig gebuddelt, und eines der Männchen verschwand dann in der geschaffenen Höhle zwischen zwei großen Steinen: Es deutete sich also mal wieder Nachwuchs an. Bisher habe ich keine besonderen Maßnahmen ergriffen, um die Brut oder die Nachkommen vor räuberischen Mitbewohnern zu schützen.

Doch heute war es anders. Ich habe einen Interessenten für Welsnachwuchs. Also habe ich mich daran gemacht, die Eier aus dem Gelenge zu nehmen und in einem schwimmenden Laichbecken zu sichern. Gut 20 Eier dürften es gewesen sein, die ich in Sicherheit brachte.

Die Frage, die sich dann stellte, war natürlich, wann die ersten Fische schlüpfen werden. Und siehe da: Die ersten beiden Weihnachtswelse sind bereits geschlüpft.

Zwei frisch geschlüpfte Antennenwelse, die noch am Dottersack hängen.

Damit ich den jungen Fischen, wenn sie denn etwas größer werden, ein angemessenes Zuhause bieten kann, habe ich mein Quarantäne-/Zuchtbecken wiederbelebt und eingeheizt. Ich denke, dass in den nächsten Tagen das Becken soweit sein wird, dass der Nachwuchs umziehen kann.

Natürliche Zuchtbarriere

Leider musste ich nun feststellen, dass es eine ganz natürliche Zuchtbarriere gibt, an die ich zunächst gar nicht gedacht habe: Ich muss die Fische aus meinem Gesellschaftsbecken irgendwie in das Zuchtbecken bringen. Doch leider sind meine Fische so clever, dass sie sich umgehend in den Pflanzen verstecken, wenn ich auch nur mit dem Kescher in die Nähe des Wassers komme. Auch ein Locken mit Futter konnte sie nicht davon überzeugen, ins freie Wasser zu kommen 🙁

Da ich nicht riskieren will, dass ich meine gesamte Pflanzenpracht dadurch ruiniere, dass ich mit dem Kescher durchs Auquarium pflüge, werde ich dieses Projekt doch veraussichtlich sein lassen ….

Ein Versuch in der Salmlerzucht

Nachdem meine Blauen Kolumbianer in letzter Zeit gut gewachsen sind, habe ich mich entschlossen einen Versuch zu wagen, für Nachwuchs zu sorgen. Ich habe heute das Wasser in meinem bisher noch unbenutzten Quarantänebecken gewechselt und bringe es nun auf Temperatur, um in den nächsten Tagen ein paar (ein Paar wird schwierig, weil man wohl bei den Blauen Kolumbianern Männlein und Weiblein nur schwerlich unterscheiden kann) dort zu platzieren.

Ich werde es einfach dem Schicksal überlassen, ob’s klappt oder nicht. Man liest ja die verschiedensten Tricks, die Fische zum laichen zu bewegen. Vielleicht klappt’s ja 😉

Defekte Aquarienluftpumpe TetraTec APS 300

Bei meiner Aquarienluftpumbe TetraTec APS 300 ging schon vor einiger Zeit einer der Membranen im Inneren kaputt, die die Luft nach draussen pusten. Heute musste ich nun feststellen, dass aus der Pumpe überhaupt nichts mehr kommt. In der Tat war nun auch die zweite Membran defekt.

Ich dachte mir, dass es diese Teile doch als Ersatzteil geben müsse. Ich wurde auch fündig. Für schlappe 9,79 Euro das Stück plus 5,95 Euro Portokosten. Ich soll also über 25,00 Euro dafür zahlen.

Für 19,90 Euro abzüglich 1 Euro Neukunden-Rabatt bekomme ich eine komplette neue Pumpe bei zooplus.de.

Große Aufräumaktion

Ich habe den heutigen Wasserwechsel dazu genutzt, ein wenig Platz im Aquarium zu schaffen. Das Moos, was sich ziemlich ausgebreitet hat, habe ich heftig reduziert. Auch die Pflanze, die vorne in der Mitte gewuchert ist, habe ich dort ausgepflanzt und Teile davon im Eck bzw. im Hintergrund wieder eingepflanzt.

Auf einmal sieht man wieder, dass auch Fische im Auqarium vorhanden sind. Ich habe mich daher auch an einen Vollzähligkeitsappell gemacht, wobei leider von Vollzähligkeit keine Rede sein konnte. Aber immerhin habe ich beide Marmorwelse gesehen, alle vier Antennenwelse tauchten auch auf. Zwei der drei "Gelbflossen-Panzerwelse" waren auch zu sehen. Ich konnte noch 8 Rote Neons zählen. Ca. eben so viele Blutsalmer waren vorhanden. Drei Blaue Kolumbianer schwimmen auch noch.

Das Schwertträgerpärchen ist noch vorhanden und der übrig gebliebene Black Molly. Bei den Platys tauchte doch wieder ein weiterer Jungfisch auf.