Wenn die SD-Karte im Android-Handy plötzlich nicht mehr ansprechbar ist

Android ist anders als iOS. Das musste ich gestern feststellen, als mir mein neues Moto G plötzlich eine App schloss und die Fehlermeldung brachte, dass die SD-Karte nicht verfügbar sei.

Ich hatte natürlich sämtliche Apps, die dies erlauben, auf die SD-Karte verschoben. Zum einen weil ich so Platz auf dem Gerät sparen wollten, zum anderen, weil ich mir dachte, die SD-Karte irgendwann mal komplett zu sichern….

Doch wenn die SD-Karte nicht verfügbar ist, sind es die Apps darauf auch nicht. Sehr ärgerlich.

Ich musste dann das Handy ausschalten und die Karte ziehen und wieder rein stecken.

Soweit so gut. Die Apps waren zwar wieder verfügbar. Allerdings lagen sie nicht mehr dort auf den einzelnen Screens, wo ich sie hingelegt hatte. Ich musste jede einzelne App wieder dort hinziehen.

Da es beim iPhone keine SD-Karten gibt, kann dort dieses Phänomen erst gar nicht auftreten. Allerdings hat man mit den Sicherungen von iTunes dort auch sehr gute Möglichkeiten, ein „zerschossenes“ iPhone wieder her zu stellen. Dies scheint mir bei Android zu fehlen. Wer mir dazu Hinweise geben kann, ist herzlich eingeladen.

One thought on “Wenn die SD-Karte im Android-Handy plötzlich nicht mehr ansprechbar ist”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *