Silent Control von Thore Hansen

In Silent Control von Thore Hansen dreht es sich um einen Jungen Entwickler, der — wie auch immer — einen Weg gefunden hat, um sämtliche „Datenströme transparent zu machen“. Er will damit das heimliche Abhören von Daten oder das Zusammenführen verschiedener Daten verhindern. Dabei legt er sich zum einen mit Anonymous auf der einen Seite und einem größenwahnsinnigen CIA-Chef an. Letzterer versucht mit einer neuartigen Strahlenwaffen, Menschenmassen so zu manipulieren, wie er es gerade wünscht.

An dieser Stelle wird der Roman leicht unrealistisch (hoffentlich!). Ansonsten ist er aber insbesondere im Rahmen von PRISM und Co. akuteller denn je. Natürlich nutzt der Autor diesen Hype rund um Anonymous während der Finanzkrise aus, um sein Buch hier zu platzieren.

Ganz aktuelle Bedeutung erlangt das Buch, wenn man sich die aktuelle Umfrage der Telekom mit der Frage „Wollt Ihr lieber Sicherheit oder Freiheit?“ sieht. Vielleicht ist das zu philosophisch, aber ist denn nicht vielleicht beides möglich?

Auf jeden Fall liest sich der Roman ganz gut. Auch wenn die Charaktere vielleicht ein wenig zu schwarz-weiß gemalt sind. Auch die eingebettete Liebesgeschichte ist ein wenig zu vorhersagbar.

Wer spannende Unterhaltung sucht, wird auf jeden Fall fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *