Jeffery Deaver: Schutzlos

Schutzlos von Jeffery Deaver handelt diesmal nicht von seinem „Standard-Ermittler-Duo“ Lincoln Rhyme und Amelia Sachs. Hier dreht es sich um einen Personenschützer, der eine Familie vor einem sogenannten Lifter schützen soll. Dieser Lifter soll irgendwelche Informationen ermitteln. Ihm sind dabei alle Mittel, incl. Folter recht.

Der Personenschützer weiß zu Beginn jedoch nicht, warum die Familie (und welches Familienmitglied genau) im Mittelpunkt steht. Als besondere Würze hat der Personenschüzer selbst noch eine persönliche Rechnung mit dem Lifter offen: So hatte dieser doch vor Jahren seinen Mentor getötet.

Der Roman ist zweifelslos spannend. Doch wirkt er an vielen Stellen sehr konstruiert. Alles passt zu sehr zusammen. Dennoch ist es spannende Unterhaltung. Der Schluss ist nicht minder überraschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *