Was passiert eigentlich bei Gran Turismo 5, wenn einem das Benzin ausgeht?

Diese Frage wollte ich mir heute beantworten.

Bekanntlich muss man ja bei Gran Turismo 5 bei längeren Rennen die Reifen wechseln und nachtanken. Bei mir waren bei den B-Spec Rennen in der Regel die Reifen zuerst am Ende, so dass ich dann einfach gleich mitgetankt habe.

Doch heute spielte ich zum Spaß das Langstreckenrennen Indy 500, also 200 Runden auf dem Kurs von Indianapolis an. Ich wählte als Fahrzeug den Formula GT. Damit kann auf weichen Reifen Vollgas geben und muss dann nur noch lenken. Bremsen oder vom Gas Gehen ist nicht nötig. Vorher sollte man am Getriebe etwas schrauben, dass man nicht in den Drehzahlbegrenzer läuft.

Nach ungefähr 30 Runden ist es dann soweit: Der Sprit ist alle. Zunächst ist die Tankanzeige rot. Doch dann ist der Tank leer — die Geschwindigkeit fällt ab, fängt sich dann aber immerhin bei 80 km/h, so dass man damit zurück in die Box kommt. Allerdings kommt einem das selbst auf diesem kurzen Kurs, bei dem man eine normale Runde in unter 40 Sekunden schafft, extrem lang vor. Auch der Tankvorgang dauert ewig. Mir ging der Sprit kurz nach dem Überfahren der Ziellinie aus, so dass ich wirklich eine ganze Runde dahin kriechen musste. So wurden aus 5 Runden Vorsprung wieder ein Rennen auf Augenhöhe.

Nicht auszudenken, wenn einem das auf der Nordschleife passiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *