Firefox ESR – eine weitere Browserversion, die es zu unterstützen gilt

Das Mozilla-Projekt hat sich dazu entschlossen, nun auch eine Version von Firefox länger als die in letzter Zeit üblichen 6 Wochen zu unterstützen. Diese Version soll Firefox ESR (Firefox Exntende Support Release) heißen. Diese Versionen sollen dann 15 Monate mit Bugfixes versorgt werden. Einmal im Jahr wird es eine neue Version geben. Es wird also eine Überschneidung von 3 Monaten geben, in denen man die Umstellung auf die neue Version durchführen kann.

Diese Firefox ESR richtet sich vor allem an Unternehmen, die ihre Software via Software-Verteilung auf die einzelnen Desktop-Rechner bringen. Diese hätten in der Vergangenheit alle 6 Wochen eine neue Verteilung bauen müssen, was im Endeffekt dazu führte, dass sie sich von Firefox abwanden, seit das Mozialla-Projekt sich entschloss, alle 6 Wochen eine neue Version zu veröffentlichen.

Die Idee einer Long-Term-Service Version ist nicht neu. So gibt es bei der Linux-Distribution Ubuntu auch eine LTS-Version. Allerdings sehe ich das bei Linux-Distributionen mit anderen Augen. Spannend wird es nämlich bei Firefox werden, wie die Entwickler von Add-ons damit umgehen werden. Werden Sie ihre Add-on immer für die jeweils aktuelle Version von Firefox und die ESR-Version bereit stellen?

Ebenso bedeutet das für Webentwickler, dass sie nun wieder einen Browser mehr haben, den es zu unterstützen gilt. Zwar sind die Unterschiede beim Firefox in der Regel nicht so gravierend wie beim IE6, IE7, IE8 und IE9. Aber ich konnte schon das eine oder andere Rendern feststellen.

Erwartet wird die erste ESR-Version für Ende Januar 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *