Folgen der Ladezeitoptimierung

Nachdem ich Ende August ein paar Optimierungen an meiner Website vornahm, die ich aufgrund von Googles Page Speed Online-Tests vornahm, habe ich nun einen Blick auf Googles Webmaster Tools geworfen und musste feststellen, dass das Crawlen meiner Site sich doch drastisch verändert hat:

So hat sich angeblich die Ladezeit erhöht, obwohl Sinn und Zweck ja eigentlich das Senken der Ladezeit war.

Ladezeit

 

 

 

 

 

 

Die Anzahl der pro Tag heruntergeladenen Kilobytes hat sich drastisch gesenkt. Okay, das ist plausibel, da ich die Inhalte ja nun vor dem Ausliefern zippe.

Downloadgröße

 

 

 

 

 

 

Doch kann dies auch dadurch erklärt werden, dass sich die Anzahl der pro Tag gecrawlten Seiten drastisch reduziert hat.

Anzahl der gecrawlten Seiten

 

 

 

 

 

 

Ob dieses Verhalten nun daran liegt, dass ich auch am Cache-Verhalten geschraubt habe, weiß ich nicht. Ich habe nun zunächst erstmal mod_gzip deaktiviert und verzichte auf das zippen der ausgelieferten Daten.

In diesem Zeitraum habe ich allerdings nur einen geringen Rückgang an Besuchen beobachtet, den ich vor allem darauf zurückführe, dass ich in den letzten Wochen eher selten etwas geschrieben habe und der Blog daher (aus Google Sicht) an Attraktivität verlor.

Ich bin gespannt, wie sich die Graphen bei den Webmastertools nun weiterentwickeln werden. Das übertragen Volumen sollte ja in jedem Fall ansteigen, auch wenn die Anzahl der gecrawlten Seiten niedrig bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *