Selbst generierende Zeitungen für das iPad: Flipboard und zite

Flipboard war die erste App, die mir auf dem iPad das Gefühl einer selbst generierten Zeitung vermittelt. Man trägt dort seine Datenquellen wie Twitter-Account, GoogleReader-Account und Facebook-Account ein. Dann mischt Flipboard die Inhalte so zusammen, dass sie optisch ansprechen wie in einer Zeitung angezeigt werden. Damit liest es z.B. die in Tweets verlinkten Seiten und stellt auch den Seitenanlauf teilweise sogar mit Aufmacher-Bild dar.

 

Einen Schritt weiter geht zite. Auch dieser App nennt man seinen Twitter-Account, den GoogleReader-Account und auch den Read it later-Account. Doch die App zeigt dann nicht etwa diese Inhalte an. Vielmehr versucht sie aus diesen Daten zu erkennen, was den Nutzer interessiert und stellt dazu passende neue Quellen zusammen. Die angebotenen Inhalte kann man dann bewerten, um daraus dem System weitere Tipps auf die eigenen Interessen zu geben, damit die dar gebotenen Informationen immer besser zum Nutzer passen.

Datenschützern stehen nun natürlich sofort die Haare zu Berge. Der Anbieter sagt natürlich, dass diese Profildaten erhoben werden und dass sie auch ggf. dahingehend ausgewertet werden, um passende Werbung zu schalten. Ich denke, dass selbst dies im Sinne des Nutzers sein wird, da Werbung zu Themen, die mich interessieren, ja durchaus nützlich sein kann.

Mich erinnert diese App ein wenig an den Dienst relevANTS aus dem Hause IDG. Dort kann man aus vielen verschiedenen Nachrichten-Portalen die für sich interessanten abonnieren und ebenfalls bewerten, um auch dadurch immer passendere Informationen zu erhalten.

Ich nutzte auch diesen Dienst. Allerdings fiel sehr schnell auf, dass man dann eine Meldung zum Teil wortgleich von den verschiedensten Angeboten erhält, was dann sehr schnell nervig wird und zum ignorieren der relevants-Meldungen führte.

One thought on “Selbst generierende Zeitungen für das iPad: Flipboard und zite”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *