iMExchange2: Ein paar Anmerkungen

Ich hatte ja wie bereits geschrieben, mir verschiedene Aufgaben- bzw. ToDo-Listen-Apps für iOS (insbesondere für das iPad) angeschaut.

Bereits damals war einer der Kandidaten iMExchange2. Diese App habe ich nun vor einiger Zeit per in-app-purchase zur Vollversion gemacht. Es ist mir nun damit möglich, weiterhin per iPhone und iPad Aufgaben in meinem Exchange Postfach anzulegen. Dies hat den großen Vorteil, dass ich im Alltag von jedem Gerät — sei es ein mobiles iOS-Gerät oder am Windows-PC — meine Aufgaben einsehen und verwalten kann.

Allerdings gibt es auch einige Punkte, die nicht ganz so schön sind. So werden die mobilen Geräte nur dann aktualisiert, wenn man die App öffnet. Vergisst man dies und hat an einem anderen Gerät eine wichtige Aufgabe eingetragen, so gibt es dazu keine Erinnerung.

Ein anderer Schönheitsfehler besteht darin, dass Aufgaben, die via iMExchange2 als fertig markiert werden, im Outlook noch immer im Erinnerungsfenster erscheinen. Sie sind auch dort dann als erledigt markiert. Man erhält beim Schließen auch eine diesbezügliche Fehlermeldung. Dieses Verhalten ist aber sicherlich Outlook anzukreiden und nicht der App.

Für mich ist aber iMExchange2 die App der Wahl aufgrund der Plattform-übergreifenden Arbeitsmöglichkeit.

2 thoughts on “iMExchange2: Ein paar Anmerkungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *