Der Unterschied zwischen Trainieren und Leveln von Pokemon

Wie kommt man zu einem starken Pokemon? Diese Frage wird häufig damit beantwortet, dass man sein Pokemon leveln muss. Aber damit übersieht man einen großen Teil der Komplexität der Welt der Pokemon.

So ist es zum Beispiel ganz einfach möglich, Pokemon zu leveln, indem man ihm ein Sonderbonbon gibt. Dieses erhöht den Level eines Pokemon um 1. Eine andere Möglichkeit besteht darin, das Pokemon in der Pension abzugeben. Hier erhöht man den Level sozusagen gegen Bares.

Bei Pokemon HeartGold und SoulSilver kann man sein Pokemon auch dadurch leveln, indem es auf dem Pokewalker mitnimmt.

Der Level eines Pokemons bestimmt aber nur bedingt die Stärke eines Pokemon. Hier sind die sogenannten Statuswerte von Bedeutung. Sie bestimmen in den Kategorien Kraftpunkte, Angriff, Verteidigung, Spezialangriff, Spezialverteidigung und Initiative die eigentliche Stärke des Pokemon.

Sie können sich im Laufe eines Kampfes temporär ändern (zum Beispiel durch Attacken wie Heuler oder Silberblick o.ä).

Dauerhaft steigert man sie dadurch, dass man sogenannte Fleißpunkte verteilt. Diese kann man nicht direkt sehen. Man verteilt sie, in dem man gegen die „richtigen“ Pokemon kämpft. Jedes (wilde oder Trainer-) Pokemon verteilt, wenn man es denn besiegt, 1 bis 3 Fleißpunkte. In Abhängigkeit des eigenen Levels benötigt man zwischen 40 (bei Level 1) und  4 (bei Level 100) Fleißpunkte, um den Statuswert um eins zu erhöhen.

Diese gesamte Thematik ist recht komplex. Sobald ich dort weiter eingestiegen bin (und es verstanden habe), werde ich weiter darüber berichten. Eine sehr schöne Informationsquelle hierfür ist das deutsche Pokewiki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *