Nun auch noch das Ende von MySQL?

Ich habe das Gefühl, dass Oracle zur Zeit alles zugrunde richtet, was freie Software ist und Oracle damit nicht ins Geschäftsmodell passt.

Neuestes Opfer scheint MySQL zu sein. Nach der Übernahme von Sun durch Oracle liefen auf einmal meine Bookmarks zur MySQL-Dokumentation ins Leere. Nun gut, kann man ja neu setzen…

Nun funktioniert seit einiger Zeit die Suche nicht mehr. Entweder kommt eine Fehlermeldung, dass ein Fehler aufgetreten ist oder aber seit heute die lapidare Meldung „Service Temporarily Unavailable“.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Unternehmen wir Oracle nicht in der Lage ist, eine simple Suchfunktion innerhalb eines Tages zu reparieren. Da muss Absicht dahinter stecken. Denn ohne eine funktionierende Suche ist die Dokumentation nicht mehr viel wert. Und ohne Dokumentation kann man nicht gescheit für MySQL entwickeln.

Glücklicherweise gibt es ja mit MariaDB eine Alternative, die nicht weit von MySQL weg ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *