Google und die WLAN Kartierung

Google musste nun zugeben, sogar Nutzdaten von offenen WLANs mitgeschnitten zu haben. Wenn man bedenkt, dass in solchen Fällen schon Hardware beschlagnahmt wurde, fragt man sich, was das für Google bedeuten würde. Auf jeden Fall ist das Google-Street-View Auto weg. Aber wie sieht es mit den Serverfarmen aus? Wäre doch mal ein Spaß, wenn ein deutscher Streifenpolizist sich die Server unter den Arm klemmt 😉 Ich glaube, wenn er alle Server draußen hat, sieht er aus wie Arnie.

Aber selbst wenn nur die SSID und Mac-Adressen kartiert werden, ist das alles nicht ohne. Nach einem Umzug könnte ein Nachbar dann leicht feststellen, woher denn der neue Nachbar zugezogen ist: Oh, er kommt nicht aus Königstein sondern aus Frankfurts Gallusviertel ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *