Google sagt dem IE6 den Kampf an

Darauf hätte man auch selbst kommen können:Ein Monopolist bekämpft den anderen. Google will den IE 6 los werden. Was zig Webseiten nicht schaffen, könnte Google gelingen: Die Nutzer des hoffnungslos veralteten IE 6 zum Upgrade zu bewegen. Allerdings will Google zunächst nur einige Dienste nicht für den alten Browser anbieten. Ob das wirklich hilft? Wir wäre es mit alten oder falschen Suchergebnissen?

Und wenn der IE 6 erstmal weg ist, dann nehmen wir alle anderen Internet Explorer aufs Korn. Und dann den Firefox und Opera. Und dann bleibt uns nur noch der Chrome.

Das erinnert mich an Macchiavelli mit seinem Motto divide et impera bzw. im Deutschen teile und herrsche.

Aber Google macht so etwas ja nicht: Don't be evil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *