Abstürze von iPhone OS 3.1 doch durch Apps verursacht?

Nachdem ich eine knappe Woche mein iPhone mit OS 3.1 komplett ohne Apps betrieben habe und dabei keinen Absturz verzeichnete, hatte ich Ende letzter Woche damit begonnen, wieder die Apps zu installieren. Und siehe da: kaum hatte ich twitterrific drauf, hängte sich das iPhone innerhalb eines halben Tages wieder auf. Ich habe es dann durch echofon (das ehemalige TwitterFon) ersetzt. Seit gut vier Tagen gab's bis jetzt keine Problme.

Jetzt habe ich noch einen Riesenschwung anderer Apps installiert. Schaun mer mal ….

Wie dem auch sei. Auch wenn die eigentliche Ursache eine fehlerhafte App ist, so liegt der wahre Fehler nach wie vor bei Apple: Ein fehlerhaftes Programm darf das Betriebssystem nicht abstürzen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *