USB-Sticks wurden von Windows XP nicht mehr erkannt

Seit einigerZeit wurdenvon meinem Windows XP keine neuen USB-Sticks mehr erkannt. Alte Sticks bzw. USB-Festplatten konnten noch benutzt werden. Aber bei neuen Geräten wollte Windows immer nach einem Treiber suchen, den es natürlich nicht gab.

Befragt man Google nach der Lösung eines solchen Problems, so findet man die unterschiedlichsten Ansätze. Einer bestand darin, die Hardware auszutauschen, da evtl. die USB-Hardware einen Knacks hätte. Dies konnte ich aber ausschließen, da der USB Stick durch ein XP, das in einer VMware-Session lief, erkannt wurde.

Der Hinweis, der eigentlich alls toppte, lautete: Windows neu installieren. Darauf wollte ich aber zunächst verzichten.

Ein erster Hinweis, den ich verfolgte, fand ich unter http://www.windows-tweaks.info/html/unused-treiber.html. Ich deinstallierte also alle nicht (mehr) benutzten Geräte. Ja selbst die USB.Hardware des Rechners deinstallierte ich, so dass sie nach einem Neustart neu installiert werden konnte. Leider brachte dies nicht den erhofften Erfolg.

Auf die richtige Spur brachte mich diese Seite: http://www.uwe-sieber.de/usbtrouble.html Hier wird vorgeschlagen, die Datei C:WINDOWSinfinfcache.1 zu löschen. Sie soll dann nach einem Neustart automatisch wieder angelegt werden. Leider brachte auch dies keinen Erfolg. Aber ich schaute mir den Inhalt des Verzeichnisses C:WINDOWSinf mal genauer an und verglich ihn mit dem Inhalt der XP-Installation, die den Stick erkennt. Und siehe da, mir fehlten die beiden Dateien USBSTOR.INF und USBSTOR.PNF. Nachdem ich diese kopiert habe, wurde der Stick sofort erkannt. Ich habe aber keine Idee, wie diese beiden Dateien verschwunden sein könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *