Google Sky im Browser

Google Sky ist nun auch direkt im Browser zu nutzen. Allerdings muss man sagen, dass der Nutzen doch recht beschränkt ist. Man kann den einschlägigen Bezeichnungen wie Messier- oder NGC-Objekten suchen und sich diese dann anschauen. Sieht man im Bild etwas und möchte man wissen, um welches Objekt es sich handelt, so ist man doch wieder auf ein klassisches Planetariumsprogramm (oder einer einem Online-Pendent wie www.wikisky.org — übrigens beeindruckend, was man mit AJAX alles machen kann) angewiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *