Google Sitemaps

Ich habe nun für meine Site eine  Sitemap eingereicht. Es handelt sich dabei um eine einfache Link-Liste im XML-Format. Bei Angeboten, die ihre Inhalte aus einer Datenbank speisen, ist ein solches File schnell angelegt und man muss sich keine Gedanken mehr machen, dass Google nicht mehr alle News sieht, sollte der Robot zu selten vorbei schauen.

Die eingegebene Addresse ist nicht bekannt.

Ich wohne wohl im Niemandsland: Ich habe eben mal bei O2 versucht, nachzuschauen, ob ich denn den DSL-Anschluss von O2 nutzen kann. Also habe ich meine Adressdaten eingegeben und erhalte bei jeglicher Schreibweise immer die Meldung Die eingegebene Addresse ist nicht bekannt.

Aber ich wohne noch hier. Dann sagt mir doch bitte: "Bei Dir in diesem Kaff haben wir keinen Bock, die Straße aufzubuddeln." Das wäre dann wenigstens ehrlich. 

Das macht Mut, bei einem solchen Anbieter einen Anschluss zu buchen. Im Support Falle sagt er einem wahrscheinlich auch " Die eingegebene Addresse ist nicht bekannt." 😉

Nagios Checker für Firefox

Die Idee zu einem Plug-in für Firefox, das in der Status-Leiste den Stand des eigenen Nagios-Systems anzeigt, hatte ich schon vor einiger Zeit. Meine Fassung tut auch was sie soll, ist aber sicherlich nicht die eleganteste und außerdem eine Speziallösung für meine Umgebung.

Petr Simek hat das ganze aber nun als Nagios Checker herausgebracht. Leider funktioniert es bei mir nicht. Es dürfte an der eingesetzten Nagios Version liegen. Nach eigenen Aussagen hat er es mit Nagios 2.5 erfolgreich getestet. Dies ist die aktuelle "stable" Fassung.

Der erste große Crash

Heute Mittag um kurz nach elf starb in dem Host, auf dem mein vServer läuft, eine Platte. Zum Tauschen der Platte musste das System durchgestartet werden. Dabei verabschiedete sich die zweite Platte des RAID 1 wohl auch. Somit war der GAU eingetreten. Es standen keine Daten der vServer mehr parat. Zum Glück gab es noch eine Festplatte, die vor einiger Zeit mal getauscht wurde. Somit konnte der alte Stand zurück geholt werden. Allerdings ist der über zwei Monate alt. Das ist natürlich bitter.

Ich hatte natürlich ein Backup meiner Daten. Leider hatte ich den Rechner in den besagten zwei Monaten doch recht intensiv angepasst, so dass ich einiges an Arbeit vor mir hatte, um das System wieder zum Arbeiten zu bekommen.

Positiv ist zu vermelden, dass mein Hoster vollmar.net sehr offen bei Problemen über den Stand informiert und in diesem Fall auch gleich angeboten hat, den vServer (oder das, was davon übrig war 😉 auf einen anderen Host umzuziehen. Auch hätte ich eine komplette Neuinstallation bekommen können.

Negativ finde ich, dass es für solche Desaster-Recovery Szenarien keine Lösung gab. Hätte es nicht noch die Platte von damals gegeben, wäre nichts übrig geblieben, und ich hätte wieder bei Adam und Eva beginnen können. Für das File-basierte Backup sehe ich natürlich den jeweiligen vServer-Betreiber in der Verantwortung. Allerdings kann man bei 2GB Backup-Space keinen kompletten vServer mit 5 GB sichern. Selbst wenn man mit dem Platz auskäme, ist ein Desaster-Recovery per ftp an einem Rechner, den man nur per ssh bedient, nicht unbedingt das, was man durchspielen will.

Auf Nachfrage meinerseits wurde mir aber versichert, dass nun ein Komplett-Backup des Hostes zur Diskussion steht. Das gibt doch Hoffnung.

Da ich vermutlich nicht der einzige bin, der sein Rechner nun neu aufbauen muss, ist die Maschine ziemlich ausgelastet. Das Einspielen der Datenbanken und teilweise kompilieren diverser Programme quält die Maschine doch ganz ordentlich.

Das kann man auch an der Smokeping-Grafik unten erkennen.

Smokeping

Xbox 360 lässt Microsoft wachsen …

… wie man bei Golem.de lesen kann und der Sony Pressesprecher vergleicht die Blue-Ray Disc mit BETAMAX, von dessen Erfolgsgeschichte man ja weiss 😉

Ich bin gespannt, wann den nun die PS3 tatsächlich in Europa und zu welchem Preis sie erscheinen wird. Ich kann nur hoffen, dass Sony über den Preis nochmal nachdenkt (und Gran Turismo 5 noch tausendmal besser wird als GT4 😉

Ich bin wohl nicht alleine …

… in meiner Sorge um die Einführung von Wahlcomputern. Der heutige Tag zeigte mir mal wieder, dass man mit Hilfe der EDV Probleme löst, die man ohne sie erst gar nicht hätte. (oder war das die Beschreibung der Ehe .. ??)

Stefan Evertz schreibt über eine Petition gegen die Einführung von Wahlcomputern. Diese Seite liegt zwar in England der Domain nach. Man erreicht sie aber über die Seite des Deutschen Bundestages. Knapp 15.000 Unterschriften wurden dort bereits gesammelt.

P.S.: Ja, ich bin verheiratet 😉

Suchmaschine mit automatischem Eintrag per Firefox plug-in

suchclip.de, eine neue Suchmaschine geht den Weg über ein Firefox Plug-in, um Seiten dem Index hinzuzufügen. Dieses meldet jede Seite, die der Nutzer betritt, an die Suchmaschine. Die Idee ist ja ganz nett. Aber ich finde es schon recht bedenklich, wenn jeder Seitenzugriff mitprotokolliert wird.

Ich weiss, das sich viele Nutzer da keine Gedanken drüber machen und sich einfach mal die Google-Toolbar installieren. Die macht ja auch nichts anderes. Für mich ist das aber nichts.

Wer weiss, was sich wirklich hinter dieser Seite verbirgt. Auf die Anfrage nach dem Wort Computer findet die Suchmaschine nach eigenen Angaben 8101 Seiten. Sehr tief ist die Suchmaschine wohl noch nicht ins Netz eingestiegen.

Google lässt sich steuern, Yahoo muss man ertragen …

Wie nun auch Golem.de berichtet, lässt sich über die Webmaster Tools von Google steuern, ob der Such-Robot häufiger oder weniger oft vorbeischauen soll.

Wenn das doch bei Yahoo ginge. Hier ist man aber einem hoffnungslos dummen Robot ausgeliefert: Ich hatte schon den Fall, dass er immer wieder nicht vorhandene Seiten abrufen wollte. Daraufhin habe ich ihn über die robots.txt ausgesperrt. Daran hat er sich aber nicht gehalten. Erst mehrere E-Mails an die dem IP-Adressen Bereich zugewiesene Abuse-E-Mail Adresse führte nach mehreren Tagen zum Erfolg. Der Robot fragt nun im Sekunden-Takt die robots.txt ab….

Zwei neue Browser in einer Woche

Nachdem letzte Woche der Internet Explorer 7 freigegeben wurde, ist nuch auch der Firefox 2.0 erschienen. Allerdings werden beide Browser noch nicht über die jeweiligen Auto-Updates verteilt. Ich denke, ich werde mit der Installation jeweils darauf warten. Erst einmal hören, wie es denn so losgeht mit den Problemen 😉

Der Firefox wird dann mit Rechtschreibkorrektur ausgestattet sein. Mal schauen, ob sich das in der Qualität meiner Artikel widerspiegelt. 

90% Handyabdeckung erreicht

Manchmal muss man sich wirklich für die IT-geile westliche Gesellschaft schämen: So vermeldet die GSM Association, dass bald 90% der Weltbevölkerung per Handy erreichbar sein werden und auch 100% könne erreicht werden.

Das ist aus technologischer Sicht sicherlich ein interessanter Gesichtspunkt. Aber leider haben die Autoren vergessen, dass allein unter Kindern in Afrika der Hunger ein bedeutenderes Poblem ist, das die Menschheit erst lösen sollte.