Firefox 1.5: Ein kurzer Erfahrungsbericht zum Upgrade

Nun ist es also soweit: Firefox ist in der Version 1.5 erschienen. Es ist klar, dass ich die neueste Version einsetzen möchte. Doch wie sieht es beim Upgrade aus? Laufen alle Erweiterungen?
In letzter Zeit häuften sich die Fälle, dass auf der Erweiterungsseite
angeteaserte Erweiterungen nicht mehr mit Firefox 1.0.7 laufen. Doch wie sieht es umgekehrt aus?
Ich habe mir also den neuesten Firefox heruntergeladen und installiert. Darauf sagte mir der Firefox, welche Erweiterungen nicht mehr passen und suchte nach Updates dafür. Dies klappte leider nur bei 1-Clickweather
Bei den mir wichtigen Erweiterungen, die (zumindest auf Anhieb) nicht liefen, gibt es folgendes zu berichten:

Mit den Nightly Tester Tools lassen sich Erweiterungen, die offiziell inkompatibel sind, trotzdem installieren. Aber bitte mich nicht dafür verantwortlich machen, wenn nichts mehr läuft!
Und außerdem ist zu beachten, dass man sehr viel Zeit braucht. Zur Zeit installiert nämlich jeder die Updates 😉

 

Ich bin wieder hier, in meinem Revier, war nie wirklich weg ….

… so oder so ähnlich könnte man meine Aktivitäten hier in diesem blogg beschreiben. Da in letzter Zeit die Erreichbarkeit doch eher mau war, konnte ich nicht so bloggen, wie ich wollte. Aber das scheint sich nun gelöst zu haben. Mal schauen, ob’s auch auf Dauer so ist….
Aus diesem Grund habe ich dann auch ein paar Artikel nachgezogen.

Google Analytics: Auswertungen mit Schwächen

Nachdem ich auf heise.de den Artikel über Google Analytics
gelesen habe, dachte ich mir, dass ich das ganze doch mal ausprobieren müsste. An die 5 Mio PageImpressions pro Monat-Grenze komme ich nicht ganz heran, daher ist das ganze ja kostenlos.
Gesagt, getan. Zunächst habe ich mich dafür bei Google registriert und dann den entsprechenden Code in die Seite eingebaut. Danach stand bei Google immer, dass der Code noch nicht eingebaut sei und dass ich es per Klick nochmal überprüfen könnte. Nun denn, was fehlte war der passende Zugriff auf meine Seite von Google.
Nach einigen Stunden war es dann soweit; Google Analytics war der Meinung, dass der Code richtig eingebaut sei.
Am nächsten Tag konnte man auch die ersten Zahlen abfragen. Die wird in Flashanimationen dargestellt — blöd, wenn man einen Flashblocker installiert hat. Aber damit kann man zur Not noch leben. Was aber ein echtes Manko ist, dass für den gesterigen Tag überhaupt nichts gemessen wurde. Das ist schon ärgerlich.
Ich muss sagen, dass da der Dienst von Webstatst4U.com
da doch bedeutend besser funktioniert. Bei Google Analytics hat man wohl mehr Möglichkeiten, Klickpfade zu untersuchen. Was bringt mir das aber bei einem Blogg, das nur aus drei verschiedenen Seiten (jeweils natürlich mit Parametern) besteht?

Speichere URL aus der Zwischenablage

Es kommt immer mal wieder vor, dass man in der Zwischenablage eine URL hat, die man gerne abspeichern möchte. Trägt man diese in der Adresszeile des Browsers ein, lädt er sie zunächst herunter, um sie dann anzuzeigen — ärgerlich.
Nun gibt es aber das Plugin für den Firefox mit Namen Clipboard-Save-As, das genau dieses Problem löst. Es lädt die URL und speichert gleich ab.